Features

  • Rückführungsnachweis für die Prüfmittelüberwachung im Rahmen der IATF 16949:2016 oder ISO 9000:2015
  • Kalibrieranlage mit DIN ISO 17025 akkreditiertem Messbereich von 5 N bis 250 kN
  • Höchste Präzison, geringe Messunsicherheit (CMC < 0,1%)
  • Schnelle Bearbeitung und kurze Durchlaufzeiten

Beschreibung

Überprüfung und Kalibrierung eines analogen oder digitalen, hydraulischen Kraftaufnehmers, rückführbar auf PTB/DKD/ILAC Normale. Der ausführliche Kalibrierschein beinhaltet Berechnungen zur Messunsicherheit, eine Konformitätsaussage zum geprüften Messgerät und eine Kalibrierempfehlung.

Die DKD Richtlinie 3-3 beschreibt Kalibrierverfahren für Kraftmesseinrichtungen. Für den reduzierte Ablauf D wird eine Kalibrierung in einer Einbaustellungen mit 2 Aufwärtsreihen an 5 Messpunkten vorgenommen. Bei diesem Verfahren werden Unsicherheitsbeiträge für die Umkehrspanne und Vergleichspräzision aus "a-priori-Wissen" für den jeweiligen Kalibriergegenstand berechnet. Die Wiederholpräzision wird bei der Kalibrierung ermittelt.

Die Kalibrierung in Zug- und Druckrichtung erfolgt auf Kraft-Bezugsnormalmesseinrichtungen (K-BNME) mit Referenznormalen bis 250 kN. Welche einzelnen Messbereiche/Messspannen durch die Akkreditierung abgedeckt sind, ist der nachfolgenden Tabelle, jeweils bezogen auf den jeweiligen maximalen Kraftbereich, zu entnehmen.

Modelle und Preise

Auswahl Artikel Richtung Kraftbereich F(nom) CMC (akkreditiert) Verfügbarkeit Preis €
CAL-230B5D Kalibrierschein nach DKD-R 3-3 (D) Druck 25-50 N 0,1 % 165,00
CAL-230C5D Kalibrierschein nach DKD-R 3-3 (D) Druck 200-500 N 0,1 % 165,00
CAL-230K5D Kalibrierschein nach DKD-R 3-3 (D) Druck 500-5000 N 0,1 % 165,00
CAL-230M2D Kalibrierschein nach DKD-R 3-3 (D) Druck 2500-25000 N 0,1 % 165,00
CAL-230T2D Kalibrierschein nach DKD-R 3-3 (D) Druck 30000-250000 N 0,1 % 165,00
CAL-230T2Z Kalibrierschein nach DKD-R 3-3 (D) Zug 30000-250000 N 0,1 % 165,00

Nicht das Richtige gefunden?

Probieren Sie unseren Solution Finder!